Own Your Bones & Thea Soti (SOLO)

Own Your Bones & Thea Soti (SOLO)
Montag | 9. April 2018 | 20:00 Uhr


OWN YOUR BONES (Jazz, Köln)
+ Support Act: THEA SOTI Solo (Jazz, Hannover)

OWN YOUR BONES:

In der deutsch-schweizerisch-lettischen Band OWN YOUR BONES vereinigen sich vier junge Musiker der europäischen Jazz- und Improvisationsszene. Ihre gemeinsame Arbeit in verschiedenen Projekten in Köln und Kopenhagen hat sie zusammengeführt und diese Einheit von Gleichgesinnten geschaffen. Wo Folklore auf UBahn, Älplermagronen auf Fjorde, Modern Creative auf Postkrautbop, Sannerz auf Willisau und Madona auf Weilburg stoßen, entsteht ein neues Gefühl von Heimat. Die Kompositionen und Spielweisen reflektieren Hintergründe und Musikeinflüsse der Protagonisten und formen die Atmosphäre im Augenblick durch versiertes Gedaddel, Improvisation und Kommunikation. OWN YOUR BONES unterwirft sich keinem Bandkonzept, sondern schafft ehrliche Momente in Raum und Klang.
Die einzelnen Musiker machten bereits mit zahlreichen Preisen (z.B. Neuer Deutscher Jazzpreis, European Tremplin Jazz Award, Maastricht Jazz Award, Junger Deutscher Jazzpreis, Münchner Jazzpreis, Werner Richard – Dr. Carl Dörcken Stiftung, International Zeeland Jazz Award, Ujazz Award, Mechelen Jazzcontest, ZKB Jazzpreis, Wilhelm-Fabry Förderpreis) und CD Produktionen bei namhaften Labels (z.B. Clean Feed Records, Leo Records, Double Moon Records, NWog Records) auf sich Aufmerksam.
Einen akustischen Eindruck gibt es hier: http://www.jonasengel.com/

THEA SOTI:
Solo Performance
#noise.songs
songs for solo voice, live electronics & samples

In ihrer Solo-Performance verbindet die Stimmkünstlerin Thea Soti traditionelle Songstrukturen mit Trash- und Noise-Elementen. Jedes Geräusch wird durch ihre eigene Stimme im Moment erzeugt. Die daraus entstehenden Samples und Loops werden dann durch Live-Elektronik verfremdet. Ihre Texte sind poetische Reflexionen über moderne Kämpfe ihrer Generation.

Eine New-Age Vokalistin und Komponistin aus Köln. Geboren in Subotica (Serbien) in einer ungarischen Familie. Sie studierte Jazz-Gesang und Komposition in Berlin, Hannover, Köln (DE) und Luzern (CH). Ihre Schwerpunkte liegen in der Erforschung der Möglichkeiten die menschliche Stimme als Instrument einzusetzen und im Zusammenfügen von durchkomponierten Strukturen und freier Improvisation. Sie gilt als eine mutige und kompromisslose Stimme, die sich an der Schnittstelle des Jazz, aktueller Pop Musik, avantgardistischer Poesie und improvisierter Musik bewegt. Neben ihren interdisziplinären Projekten mit TänzerInnen, arbeitet sie gerne am Grenzbereich zwischen Sprache, Klang und Text. Gegenwärtig ist sie und ihre Kompositionen sowohl in Groß- Ensembles (Fette Hupe, Modern Art Orchestra, Subway Jazz Orchestra, etc.)
als auch in verschiedenen experimentellen, freiimprovisierenden
Besetzungen zu hören (RYMM, Monsters For Breakfast). Ihr Projekt
“Electrified Islands” verbindet surreales Storytelling mit konventionellen Songstrukturen, Performance Elementen und Live Elektronik. Sie ist Gründungsmitglied des europäischen KomponistInnenkollektivs SUNG SOUND und kuratiert seit 2015 die experimentelle Konzertreihe STIMMUNGEN im Loft in Köln mit.

www.theasoti.com