MaiTour: Melissa Muther & Barbara Greshake in Hannover.

MaiTour: Melissa Muther & Barbara Greshake in Hannover.
Freitag | 17. Mai 2019 | 20:00 Uhr


Melissa Muther
„Ich komme leider schon zu meinem letzten Song“. – Wenn Melissa Muther auf der Bühne steht, bist du frei von Raum und Zeit, vergisst alles um dich herum.

In ihren Songs vereint Melissa ein überzeugendes Potpourri aus modernem Soul mit klassischen Jazz- und Popelementen und elektronischen Stimmeffekten. Sie eröffnet damit ihr eigenes Genre: Mel Soul – Stimme, E-Gitarre und Effekte.
Vor allem berührt Melissa Muther aber durch ihre charismatisch warm-tiefe Stimme und ihr Strahlen auf der Bühne. Sie singt und spricht über Never-Ending-Stories und Kurzgeschichten, von bewegenden Begegnungen und Beziehungen, von alltäglichen Szenen und außergewöhnlichen Eindrücken.

Aufgewachsen in Franken, lebt sie seit 2015 im Rheinland. Ob in ihrer Wahlheimat Köln oder auf einer ihrer vielen Reisen: Melissa verinnerlicht die verschiedensten musikalischen Lebenswelten. Mit bis zu den Ohren geöffneten Scheuklappen und zum Anschlag ausgefahrene Antennen – sie saugt alles in sich auf – die elektronische Jazzband Beady Belle aus Norwegen, die US-amerikanische Folk- und Jazzmusikerin Becca Stevens, das Neo-Future-Soul-Quartett Hiatus Kaiyote aus Melbourne oder die englische Pop- und Soulsängerin Lianne La Havas.

Anfang April 2018 hat Melissa Muther ihr erstes offizielles Musikvideo veröffentlicht: „Green Love“ ist gleichzeitig die Single ihrer Debut-EP „MÉ“, die am 15. Februar 2019 als Vinyl und CD erschienen ist.

Homepage: http://www.melissamuther.com
Video: https://youtu.be/iEeWSYd3J0g
__ __ __

Barbara Greshake
Ein klassischer Fall von Erlebnishören: Mal fühlt es sich an, als säße man, wahlweise mit Spezi oder Käffchen, mit Barbara Greshake am Küchentisch und erzählte sich vom Leben, mal hat man das Gefühl, in ihrem Tagebuch zu blättern.

Inne halten. Genau hinfühlen. „Es kommt immer anders, wenn man denkt.“ Leben im Aha-Moment! Die Botschaft ist klar, die Grenze fließend. Mitdenken – ja, kaputt denken – nein. Barbara Greshake malt gestochen scharfe Bilder, schreibt schnörkellose, kluge Texte. Das ist Deutschpop in seiner reinsten Form: Stimme und Gitarre, in nordischer Kombination. Die gebürtige Rheinländerin lebt seit 2014 in Hamburg, man hört das. Das verträumte Geradeausdenken lernt sich dort am Besten. Von Kettcar oder Niels Frevert.

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben, haben sie gesagt. Es ist auch Barbaras Inspiration was die Themen ihrer Songs angeht. Schlussstriche ziehen, endlich den dringend notwendigen Tapetenwechsel angehen, das Ich im Wir suchen. Detailverliebt stattet Barbara Greshake jeden ihrer Songs mit sorgfältig ausgewählten Worten aus, so dass man sich sofort zu Hause fühlt. Angekommen.

Homepage: http://www.barbaragreshake.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=n9P9FlDru2Q
__ __ __